Dummytraining – artgerechte Beschäftigung für Retriever

Gestern war bei mir die Aufregung groß: Da hatte Frauchen doch tatsächlich mal wieder die Tasche voller Dummys aus meinen Schrank gekramt und auf gings zum Dummytraining.

Ihr könnt euch vorstellen, wie ich mich gefreut hatte :-)

Auf unserem ausgewählten Trainingsgelände angekommen, ging es nach einem kurzen Spaziergang auch schon gleich los. Wir trainierten Markierungen, Einweisen, Anti-Tausch und auch Steadiness, also, dass ich ruhig sitzen bleibe und nicht einspringe, solange ich dazu noch keinen Befehl von Frauchen bekommen habe. Das hatte ich suuupi gemacht *stolz bin*

Frauchen hatte diesmal sogar ein paar Ausschnitte aus unserem Training gefilmt – oder es zumindest versucht *hihi*

Aber natürlich dürfen beim Training auch die Pausen nicht zu kurz kommen. Die habe ich sichtlich genossen :-)

Ihr seht: Frauchen und ich sind beim Dummytraining noch nicht perfekt und machen beide noch Fehler. Aber wir machen das ganze ja nur „just for fun“ und dafür ist es doch schon gut :-) Oder was meint ihr? Anregungen und weitere Verbesserungsvorschläge könnt ihr gerne in den Kommentaren hinterlassen. :-)

Macht ihr auch leidenschaftlich gern Dummytraining oder habt ihr es schon mal ausprobiert?
♥ fragt sich *wuff* eure Yuma ♥

Advertisements

5 Gedanken zu „Dummytraining – artgerechte Beschäftigung für Retriever

    • hihi Danke! Ich geb mir auch große Mühe. :-) Und Frauchen und ich machen das auch schon ziemlich lange (aber dennoch ist sie der Meinung, es ist noch so manches ausbaufähig ;-) )

      Grüß´le, deine Yuma

  1. HuHu Yuma,
    also euer Training sieht wirklich schon sehr professionell aus.
    Wir haben bisher nur das reine apportieren mit einem Dummy geübt.
    Frauchen meint auch das wir nicht so darauf abfahren,
    Also wir werden wohl keine Profis mehr werden ;-)
    Stubser Lila

    • Danke liebe Lila :-) Ich wurde ja quasi schon fast mit dem „Dummy-Gen“ geboren *hihi* Trotzdem gibt es auch noch andere Sachen, die ich fast sogar noch lieber mache als das Dummytraining. Aber so macht es ja auch Spaß, in vielen verschiedenen Sportarten so bisschen aktiv zu sein :-)

      *wuff* deine Yuma

  2. Sieht doch schon nicht schlecht aus :) Spaß hattet Ihr doch auf jeden Fall und Dein Wauzie fühlt sich gut. Solche Berichte und Videos finde ich immer sehr schön anzusehen.

    Wenn Du das etwas professioneller gestalten möchtest, solltest Du einfach mehr auf eine gute Basisarbeit achten. Du erkennst es ja selbst in den Clips … keine gerade Linie beispielsweise.

    Es ist eben immer die Frage, was man letztlich erreichen möchte. Für Fun seid Ihr schon weit und Eure Spaziergänge sind bestimmt nicht langweilig.

    Viele Grüße
    Dummywerfer Peter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s